Sie sind hier: www.HSK-Jugend.de
.

Ferien-Spaß im HSK Schachzentrum!

Die Sommerferien stehen vor der Tür und nach dem Jugend-Sommerturnier geht es ab dem 25.7. in allen Wochen wieder von Montags bis Donnerstags in den Ferienkursen der Schachschule Hamburg hoch her.

Das Trainer-Team kann sich mehr als sehen lassen: WIM Diana Baciu, Malte Colpe, Martin Grünter, Zarminah Popal, Boriss Garbers, Bessie Abram, Finn Gröning und Andi Albers freuen sich auf zahlreiche Anmeldungen und tolle Sommerferien. Nähere Informationen finden sich hier.

 

Andreas Albers


Zwei Termine, wichtig auch für die Kids (und ihre Eltern)

Sonnabend, 25. August, um 14 Uhr: HSK Sommerfest!

Freitag, 2. September, um 16:30 Uhr: Jugendversammlung

 

Der 2. September ist auch der letzter Termin

- für die Anmeldungen zum Klubturnier 2016 am besten online

- für die Anmeldung der Kids zu den HMM 2017 bei Christian Zickelbein, der gern auch Fragen zu den Turnieren beantwortet (0171 4567 172).

 

Christian Zickelbein


Henning Holinka im „Kärntner Schachsommer“

Henning spielt im 24. Feffernitz-Open (mit 80 Teilnehmern im A-Turnier) in Feistritz an der Drau stark auf. In der 5. Runde schlug er den Magister Thorsten Manhardt (ELO 2232) und könnte am Donnerstag mit 4 aus 5 vielleicht zur Belohnung einen IM oder gar GM vorgesetzt bekommen. Turnierseite

 

Christian Zickelbein


HSK Sommerturnier 2016

Im HSK Sommerturnier führt Bardhyl Uksini nach Siegen gegen Hartmut Porth und Hauke Reddmann. Jakob Pajeken hat zweimal Remis gespielt, zunächst gegen Alexander Baberz, dann Hartmut Porth.

TlnN
Teilnehmer
NWZ
ELO
Verein/Ort
Land
Geburt
1.
Uksini,Bardhyl
2271
2277
Hamburger SK
AUT
2000
2.
Reddmann,Hauke,Dr.
2220
2238
SK Wilhelmsburg
GER
1961
3.
Baberz,Alexander
1927
2021
Hamburger SK
GER
2001
4.
Pajeken,Jakob Leon
2028
2051
Hamburger SK
GER
2003
5.
Breyther,Ruediger
2198
2275
FC ST.Pauli
GER
1953
6.
Porth,Hartmut
1981
2030
SV Bargteheide
GER
1950

 

Christian Zickelbein


Spitzenkampf

Am Donnerstag um 15 Uhr spielt Luis Engel (5 aus 6) in der Europameisterschaft in Prag als Zweiter gegen den Spitzenreiter Viachaslau Zarubitski (6 aus 6) aus Weißrussland. Heute verpasste er leider den Sieg gegen den Finnen Toivo Keinanen (ELO 2337), aber sein Trainer Felix Meißner und sein Bruder Robert werden den Ärger austreiben und unseren Hoffnungsträger in die richtige Stimmung für eine gute Partie bringen. Wir drücken die Daumen und verfolgen die Partie live: Turnierseite

 

Christian Zickelbein


Auf Meisterschaftskurs

Luis bei dem EYCC 2016

Luis Engel hat auch in der 5. Runde sicher gewonnen und spielt mit 4½ aus 5 ganz vorn mit in der Europameisterschaft U14 in Prag. Nach 5 Runden ist er Dritter mit einem halben Punkt Rückstand auf den Spitzenreiter Viachaslau Zarubitski aus Weißrussland. Für Felix Meißners Blog hat Luis seine Partie der 3. Runde analysiert. Ihr findet sie hier. Am Mittwoch um 15 Uhr spielt Luis in der 6. Runde mit Schwarz gegen den Finnen Toivo Keinanen (ELO 2337). Turnierseite

 

Christian Zickelbein


WM U20 in Indien: Rasmus teilt den 5.-9. Platz

Weltmeister wurde bereits eine Runde vor Schluss der Amerikaner GM Jeffrey Xiong (U16) mi 10½ Punkten vor dem Russen Vladislav Artemiev, einen Punkt zurück. Turnierseite.

Nach seiner unglücklichen Niederlage in der 11. Runde hat Rasmus Svane in den letzten beiden Runden gewonnen und mit 8½ aus 13 den 5.-9. Platz geteilt, aber aufgrund der Zweitwertung das Turnier auf Platz 9 abgeschlossen – mit einer Performance, die der Erwartung entspricht. Das ist ohne Frage ein ordentliches Resultat, aber nicht die vielleicht doch heimlich erhoffte und immer erwartete Leistungsexplosion, die für ein Eingreifen in den Kampf um die Medaillen und gar um den Titel erforderlich gewesen wäre. Auf dem FIDE-Kongress in Baku wird Rasmus zum Großmeister ernannt werden: Und dann hoffen wir auf eine sensationelle Bundesliga-Saison!

 

Christian Zickelbein


Luis mit gutem Start!

So überschreibt Felix Meißner seinen ersten Beitrag von den Europäischen Jugendmeisterschaften in Prag auf seinem Blog Luis wird Weltmeister und konnte noch nur von den ersten beiden Runden mit 1½ aus 2 erzählen. Inzwischen hat Luis Engel (3½ aus 4 in der U14) die 3. und 4. Runde gewonnen und gehört zur ersten Verfolgergruppe der drei mit weißer Weste führenden Spieler auf den Plätzen 4-10. Am Montag um 15 Uhr spielt Luis an Tisch 3 mit Weiß gegen den als Nr.10 gesetzten Spanier Lance Henderson de la Fuente (2306). - In der U16w hat Teodora Rogozenco 2½ Punkte; in der 4. Runde hat sie gegen die sehr starke Russin Alexandra Obolentseva (2339) verloren. Mehr Informationen und Live-Partien auf der Turnierseite und unter ChessResults.

 

Christian Zickelbein


Luis und Teodora starten mit Siegen

In der U14 der Europäischen Jugendmeisterschaften ist Luis Engel als Nr. 6 gesetzt, in der U16w startet Teodora Rogozenco als Nr.17. Beide gestalteten ihre 1. Runde erfolgreich. Siehe die Turnierseite. Am Freitag um 15 Uhr geht’s weiter: Live-Übertragungen bietet viele Partien live. Und wer Luis‘ Partien noch einmal nacherleben will, darf sich auf die Berichte seines Trainers Felix Meißner und seines Bruder Robert freuen: aktivierter Blog

 

Christian Zickelbein


Rasmus bei der Jugendweltmeisterschaft U20

Rasmus Svane liegt in Indien drei Runden vor Schluss mit 6½ aus 10 auf Platz 8 – zwei Punkte hinter dem führenden Amerikaner GM Jeffrey Xiong (8½), einen Punkt hinter dem Russen Vladislav Artemiev (7½), den beiden hohen ELO-Favoriten. Doch das Quartett mit 7 Punkten ist durchaus noch in seiner Reichweite – und damit auch eine Medaille. Natürlich müsste Rasmus nach vier Remisen in Folge mindestens noch ein Sieg gelingen, wenn er etwas reißen will. Wir drücken die Daumen, Rasmus! Gespielt wird am Freitag und Sonnabend um 11:30 Uhr, am Sonntag um 7:30 Uhr. Wer live dabei sein will, findet die Partien (und Resultate) am besten auf der Turnierseite.

 

Christian Zickelbein


Luis und Teodora in Prag

Vom 17. bis 28. August werden die Europäischen Jugendmeisterschaften in Prag ausgetragen. Teodora Rogozenco startet in der U16w, Luis in der U14. Auf der Turnierseite sind in den vorläufigen Teilnehmerlisten die ELO-Zahlen noch nicht aktualisiert; Teodora und Luis werden nach der U16 Olympiade noch einen Sprung in der Startrangliste machen, Luis nach seiner Goldmedaille am 2. Brett in Poprad vermutlich sogar auf Platz 3. Begleitet wird Luis von seinem Trainer Felix Meißner und seinem Bruder Robert: Beide werden das Turnier auf dem wieder aktivierten Blog (s. auch die Links auf unserer Seite) darstellen. Felix hat dort bereits einen Vorbericht veröffentlicht, der Aufbruchsstimmung und Ambitionen verdeutlicht…

 

Christian Zickelbein


Sipke stark in Vlissingen

Loek van Wely gewann in einem Start-Ziel-Parcours mit 8 aus 9 das stark besetzte Hogeschool Zeeland Tournament, das 2017 eine gute Adresse auch für eine Turnierreise der HSK Jugend werden könnte. Vlissingen liegt am Meer, die meisten Runden beginnen erst um 18:30 Uhr. Stark spielte Sipke Ernst: Gesetzt als Nr. 9, wurde er mit 7½ Punkten Dritter. Merijn van Delft, gesetzt als Nr. 31, bog mit 6 aus 9 dank eines Sieges in der Schlussrunde sein Turnier gerade noch hin. Merijn und Sipke wohnten in einem Ferienhaus mit einigen Schachfreunden und Jugendlichen, sodass im Laufe des Tages viel gemeinsame Schacharbeit und auch sportlicher Ausgleich möglich waren. Turnierseite

 

Christian Zickelbein


Der Montag im Klub: Volles Haus

Andi Albers und sein Trainer-Team mit Boriss Garbers und den beiden Bundesliga-Spielerinnen Diana Baciu und My Linh Tran leiten von 10-14 Uhr den vierten Ferienkurs mit zwanzig Teilnehmern, veranstaltet von Schachschule Hamburg.

Für die nächste Woche sind im fünften Kurs noch ein paar Plätze frei, lediglich für die "Final-Woche“ vom 29.-31. August müssen wir leider "AUSGEBUCHT" vermelden!

 

Christian Zickelbein


HSK Jugend Sommerturniere

Kevin Weidmann hat einen Bildbericht über die von ihm inszenierten Jugendturniere zu Beginn der Sommerferien geschrieben. Inzwischen hat Chessbase seinen Bericht unter dem Titel Jugendturnier mit Taktik-Challenge veröffentlicht.

 

Christian Zickelbein


Zukunftslösungen

Rainer Grünberg hat im Hamburger Abendblatt am 5. August einen Artikel über einen besonderen Ansatz veröffentlicht, den Manfred Giersiepen für die Suche des HSK nach Sponsoren insbesondere für seine leistungsorientierte Jugendarbeit entwickelt hat. Hier der Link.

 

Christian Zickelbein


Henrike Vizemeisterin

Henrike, Stefanie Bettina (v.l.n.r.)Als einzige Jugendliche traute sich Henrike Voß in Hamburger Frauen-Einzelmeisterschaft im Schnell-schach, die mit 13 Teilnehmerinnen am 6. August im HSK Schachzentrum in sieben Runden nach Schweizer System ausgetragen wurde. Ihr Mut wurde mit einem schönen Erfolg belohnt: Mit 5 aus 7 belegte sie, gestartet als Nr. 6, hinter der neuen Hamburger Meisterin Stefanie Scognamiglio den 2.Platz noch vor der punktgleichen Bettina Bübaum! Ihr Beispiel sollte Schule machen.

Herzliche Glückwünsche, Henrike!

 

Christian Zickelbein


Schulmeisterschaft an der Oppelner Straße

Mit 86 Teilnehmern – 47Jungen, 39 Mädchen – stellte die von Jürgen Bildat am 18. Juli veranstaltete Schulmeisterschaft an der Grundschule Oppelner Straße einen Rekord unter den HSK Schulschachgruppen auf, der schwer zu übertreffen sein dürfte. 6 Runden nach Schweizer System standen auf dem Programm; die Siegerehrung fand erst zwei Tage später im feierlichen Rahmen des Schlusstages vor den Ferien statt.

Schulmeister wurde Jayrick Soltwedel mit 6 aus 6 vor Batur Yacici mit 5½ Punkten. Kimberley Jessica Rattmann wurde als Wertungsbeste eines Quintetts mit 5 Punkten Dritte und zugleich Schulmeisterin. Auch die nächsten beiden Plätze belegten Spieler der 4. Klasse: Wares Qadirzada und Simon Benjamin Kock. Die besten Drittklässler auf den Plätzen 6 und 7 ebenfalls noch mit 5 Punkten waren Welat Ciwan Aydin und Zachariah Omari. Beeindruckend das Ergebnis des besten Erstklässlers Darius-Aleksandrin Colontai mit 4 Punkten auf Platz 20 vor Luka Maksimovic mit 3½ Punkten auf Platz 27. Als beste Zweitklässlerin folgt Milana Cimmermann mit 3 Punkten erst auf Platz 38.

Insgesamt nahmen 30 Kinder aus den 4. Klassen an ihrer letzten Meisterschaft an der Grundschule teil; viele werden wahrscheinlich mit dem Schulwechsel auch den Klub verlassen. Die Trainer wollen jedoch versuchen, sie mit der Gründung einer Schachgruppe an der benachbarten weiterführenden Schule als Mitglieder zu halten.

Im neuen Schuljahr werden sich auch die organisatorischen Bedingungen unserer bisher größten Schulschachgruppe ändern; sie wird nicht mehr als Vereinsmodell geführt, sondern von der Hamburger Sportjugend nach dem Angebotsmodell bezuschusst.

 

Christian Zickelbein


Anmeldungen zum Klubturnier 2016

Heute, am 2. August, hat aktuell 1/2016 seine Adressaten per Post erreicht, am 2. September ist der Meldeschluss für das Klubturnier – Zeit für eine Zwischenbilanz der bisher vorliegenden Anmeldungen: 60 gemeldete Teilnehmer, darunter drei Gäste.

Die Zahlen für die fünf Spielklassen fallen natürlich unterschiedlich aus. Für die A-Klasse haben erst Björn Bente und Michael Elbracht gemeldet und Norbert Schumacher einen Antrag auf Zulassung gestellt. In der B-Klasse haben wir erst 8 Teilnehmer. Besonders stark frequentiert ist bisher die C-Klasse mit 20 Teilnehmern. Für die D-Klasse haben wir 11, für die E-Klasse 14 Anmeldungen. Natürlich erfolgt die Zuordnung zu den Spielklassen erst, unmittelbar nach dem 2. September, wenn alle Anmeldungen vorliegen, und wir rechnen mit mindestens einer Verdoppelung der Teilnehmerzahl.

Dann wird auch über die gestellten (und nicht gestellten) Anträge auf Zulassung zu einer höhere Spielklasse entschieden, sodass sich natürlich noch Veränderungen ergeben werden. Ein Beispiel: Roman Kurley hat brav für die E-Klasse gemeldet, nachdem er 2015, noch ohne DWZ, als Turniereinsteiger nur Dritter in der E2-Gruppe geworden war. Als er sich für 2016 anmeldete, hatte er 1413-03, inzwischen steht er bei 1575-05. Die D-Klasse ist keine Frage, aber Roman könnte sogar einen Sprung in die C-Klasse versuchen …

 

Christian Zickelbein


Schacholympiade U16 in der Slowakei

In der letzten Runde verteidigte Deutschland I (12:6 / 19 ½ ) mit einem 2:2 gegen China seinen 8. Platz; gesetzt war das Team als Nr. 5. Auch Deutschland II (10:8 / 18) spielte 2:2 gegen Kroatien – dank der beiden Hamburger Siege, zunächst von Jakob Pajeken und dann von Luis Engel zum Ausgleich und belegte schließlich, gesetzt als Nr. 25, Platz 22. Deutschland III (9:9 / 18½) verbesserte sich mit dem abschließenden 2½:1½-Sieg gegen Hong Kong auf Platz 29, einen Platz besser als der Startrang. In diesem Mädchen-Team erreichte allein Teodora Rogozenco mit 5½ aus 9 (Elo-Plus 27,2) ein gutes Ergebnis.

Die Siegerehrung. Quelle: http://wyco2016chess.sk/en

Der überragende deutsche Spieler in Poprad war Luis Engel: Mit 7 aus 8 war er nicht nur der Top-Scorer seines Teams Deutschland II, sondern war auch der beste Spieler am 2.Brett überhaupt. Luis belegte auch in zwei weiteren Auswertungen einen hervorragenden 5. Platz: Er erreichte 87,5 % der möglichen Punkte und eine sensationelle Performance von Elo 2575, die einen (inoffiziellen) Elo-Zugewinn von +106,8 bringt. Teamchef Frank Bracker musste Luis‘ Aufstellung an Brett 5 von HSK II in der 2. Bundesliga vielleicht gegen manche Zweifel verteidigen – die beste Rechtfertigung für Franks Entscheidung hat Luis nun selbst geliefert. Zur Turnierseite, von der auch das Foto stammt geht es hier.
 

Christian Zickelbein


U16 Olympiade: Germany II 2:2 Germany I

Bei der U16 Schach-Olympiade (vom 21. bis 30. Juli in der Slowakei) kam es heute in der 7. Runde zum Bruder- und Schwesternkampf. In der 6. Runde am Vormittag hatten beide Teams gewonnen, die Zweite mit 3:1 gegen Tschechien, die Erste mit 2½:1½ gegen Moldavien, sodass die Zweite zum ersten Mal in der Tabelle vor der Ersten lag: Deutschland Deutschland II (8:4 / 13½) vor Deutschland I (8:4 / 13). In der 7. Runde setzte Roven Vogel am Spitzenbrett der Ersten aus, das Team führte auch mit 2:1, aber in der längsten Partie der Runde schlug [b]Luis Engel[/b] in 114 Zügen Kevin Schröder und schaffte den Ausgleich. Luis ist auch [b]der Top-Scorer des Teams mit 5½ aus 6 (und einem aktuellen Elo-Gewinn von +91,6)[/b]. Damit bleibt Deutschland II, gesetzt als Nr. 25, zwei Runden vor Schluss als Zwölfter einen Platz vor Deutschland I, gesetzt als Nr. 5. - Es führt der Iran (13:1) vor Russand und Serbien (11:3).

Das Mädchen-Team Deutschland III gewann in der 6. Runde mit 3½:½ gegen Belgien, verlor aber am Nachmittag mit dem gleichen Ergebnis gegen Dänemark.

Genaueres auf der offiziellen Turnierseite 

oder beim DSB, u.a. mit einem Bericht nach 5 Runden.

 

Christian Zickelbein


.