Sie sind hier: www.HSK-Jugend.de
.

Die letzte Runde der Jugend-Landesliga

Die letzte Runde findet nun doch nicht zentral bei uns statt, wie wir erst gestern erfahren haben. Im HSK Schachzentrum gibt es also nur ein Match: Ab 11 Uhr geht es zwischen Viktor Roschkes HSK II (4:4 / 60) und Marvin Machalitzas HSK IV (2:6 / 49) um die beste HSK-Platzierung.

Tom Wolframs HSK III (0:6 / 52) spielt im Matthias-Claudius-Gymnasium gegen den SC Diogenes (7:1 / 72), der mit einem Sieg Hamburger Meister werden kann. Die beiden anderen aufstiegsberechtigten Mannschaften SKJE (6:2 / 78) und SC Königsspringer (5:3 / 71) treffen aufeinander. Der Hamburger Meister erreicht den Stichkampf gegen den Hamburger Absteiger aus der Jugend-Bundesliga SK Weisse Dame, in dem es um die Spielberechtigung für die Saison 2018/19 geht.

 

Christian Zickelbein


Jugend-Bundesliga ohne Fortune

Auf der zentralen Endrunde bei TuRa Harksheide musste sich Robert Engels HSK I (12:4 / 33) in der vorletzten Runde gegen den Lübecker SV (15:1 / 37½) mit 2:4 geschlagen geben. Zweiter ist nun nach seinem 6:0-Sieg gegen den Hagener SV der SK Doppelbauer Kiel (13:3 / 33½). Die Lübecker stehen als Meister praktisch fest, die Kieler werden sehr wahrscheinlich als Zweiter zur DVM U20 fahren. Wir sind auf den 3. Platz zurückgefallen und müssten auf Schützenhilfe des Post-SV Uelzen (11:5 / 27½) hoffen, um doch noch eine Chance auf den 2. Platz zu erhalten. Man könnte meinen, die Uelzener seien zu dieser Hilfe quasi verpflichtet, haben sie uns doch in der 2. Runde geschlagen…

 

Christian Zickelbein


HJMM 2018: Jugend-Bezirksliga

Im vorletzten Match gewann HSK VII (6:0 / bei der Kombination SK Marmstorf/Wilhelmsburg mit 24:5 (8:0) oder auch 22:5 (7:1), denn an Brett 2 klingelte zu Wettkampfbeginn das Handy unseres Spielers, und Marmstorf reklamierte Gewinn nach strengen FIDE-Regeln, von denen ich nicht überzeugt bin, dass sie auch für die HJMM unterhalb der Jugend-Landesliga gelten (sollten). Unseren Gastgebern fehlten leider die Wilhelmburgers, und drei unserer Spieler reisten umsonst an. Wie das Ergebnis auch ausfallen mag, unser Team übernahm mit 6:0 / 62 (oder 60) Punkten die Tabellenspitze und spielt in der letzten Runde am 20. Juni zu Hause gegen den Zweiten, den SKJE (4:2 / 50).

 

Christian Zickelbein


Wochenende der Jugend-Ligen

In der Jugend-Bundesliga geht es in der zentralen Endrunde bei TuRa Harksheide für Robert Engels HSK I (12:2 / 31) schon am Sonnabend um 13 Uhr gegen den führenden Lübecker SV (13:1 / 33½) um alles: Die Qualifikation für die DVM U20 steht auf dem Spiel. Die letzte Runde am Sonntag beginnt schon um 10 Uhr.

Die letzte Runde der Jugend-Landesliga findet ab 11 Uhr zentral im HSK-Schachzentrum statt. Hier geht es vor allem um den Aufstieg in die Jugend-Bundesliga und die Hamburger Meisterschaft. Der SC Diogenes (7:1 / 72) muss seinen 1. Platz gegen Tom Wolframs HSK III (0:6 / 52) verteidigen.

Die beiden anderen aufstiegsberechtigten Mannschaften SKJE (6:2 / 78) und SC Königsspringer (5:3 / 71) treffen aufeinander. Zwischen Viktor Roschkes HSK II (4:4 / 60) und Marvin Machalitzas HSK IV (2:6 / 49) geht’s um die beste HSK-Platzierung.

 

Christian Zickelbein


Jugend-Basisklasse auf der Zielgeraden

In der A-Klasse schlug HSK 8 den SKJE 4, die starke Mannschaft der Grundschule Knauerstraße, mit 19:13 (5½:2½) und hat nun mit 6:0 Mannschafts- und 64 Wertungspunkten gute Chancen, das Turnier zu gewinnen. Letztes Match am Mittwoch, 27, Juni, gegen HSK 10 (2:2 / 37).

Auch in der B-Klasse ist mit HSK 11 (6-2 / 75) eine unserer Mannschaften vorn dabei, allerdings gleich auf mit dem SKJE 5 (6:2 / 73). Die letzte Runde am Mittwoch, 20. Juni, zu Hause gegen die Schachfreunde Sasel wird entscheiden.

 

Christian Zickelbein


Das Abschlusswochenende im Billstedt-Center

Den Abschluss im Billstedt-Center bilden traditionell unsere Turniere. Am Samstag standen der 14. Billstedt Center Cup und der 8. Billstedt Center Familien-Cup auf dem Programm.
Der 14. Billstedt Center Cup wurde recht souverän vom weißen Ballet mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung gewonnen. Hier spielten Malte Colpe, Bardhyl Uksini, Oliver Frackowiak und Helge Colpe. Auf den weiteren Plätzen landeten SV Rapid 1 und D-D-D-J.
Am Familien-Cup nahmen 16 Teams teil. Es gewannen Jamshid Atri und Azadeh Lotfifar vor David und Alice Meier und dem Team von Sven Adomeit und Alfons Georg Bauersfeld.
Am verkaufsoffenen Sonntag fand unser 3. Kids-Youth-Cup Spezial statt.
Im Kids-Cup traten 16 Kinder an. Gewonnen hat Leon Haertel vor Yelisei Pecoraro und Elina Formenkova.
Im Youth-Cup traten 25 Kinder an. Gewonnen hat Simon Kaufhold vor Mika Dorendorf und Denzell Behrendt.
Beste Schule wurde die GR Richardstraße.
Ich bedanke mich bei allen Helfern der Turniere.
 
Olaf Ahrens

Jugend-Basisklasse B: Sieg und Niederlage

HSK 12 verlor in der 4. Runde bei den Schachfreunden Sasel mit 3:5 (13:18), und HSK 11 gewann beim SKJE 6 mit 5:3 (18:14). Die augenblickliche Führung mit 6:2 Mannschaftspunkten für HSK 11 ist allerdings trügerisch, denn der SKJE 5 mit 4:0 Mannschaftspunkten hat zwei Spiele weniger und bleibt Favorit für den Gesamtsieg.

 

Christian Zickelbein


HJMM 2018: Aufstellungsfehler

In der Jugend-Stadtliga spielte HSK 5 in der 6. Runde beim starken SK Weisse Dame 2, ersatzgeschwächt, eigentlich ein gutes Match und holte an den Brettern ein 4:4, doch leider haben wir bei der Aufstellung die Rangliste nicht eingehalten: Ein Spieler saß zu tief, seine gewonnene Partie ging an den Gegner und aus dem 16:15 wurde eine 14:17-Niederlage. Die Tabelle auf der Website des HSJB hat die Ergebniskorrektur noch nicht vorgenommen, ist also falsch. Wir vergaben die Chancen auf Platz 2 und spielen nun im letzten Match der Staffel am Mittwoch, 27. Juni, gegen die Kombination SC Diogenes / Schachfreunde 2 um den 4. Platz hinter dem Sieger SVg Blankenese / Pinneberger SC, dem Zweiten SK Weisse Dame 2 und dem SK Königsspringer 2.

 

Christian Zickelbein


60. Jubiläumsausgabe des Alsteruferturniers in 2018

Am Donnerstag, 31. Mai 2018 feierte das größte, eintägige Schulschach-Turnier der Welt seinen 60. Geburtstag mit fast 4000 Schülern und Betreuern zum zweiten Mal in der Barclaycard-Arena im Volkspark. Auch viele Schüler und Schülerinnen aus Schulen, die vom HSK betreut werden, waren wieder mit Ihren Trainern begeistert dabei und trugen trotz der Größe dieses Turniers in konzentrierter Atmosphäre ihre Partie um den Wanderpokal "Rechtes gegen Linkes Alsterufer" aus. Das Rechte Alsterufer gewann auch in diesem Jahr wieder, wir gratulieren herzlich dem Sieger-Team vom Goethe-Gymnasium aus Lurup und bedanken uns ebenso herzlich bei allen Organisatoren und Unterstützern für diese erstklassige Veranstaltung! Hier ein Link zur Turnier-Homepage zum Weiterlesen.
 
Bessie Abram

Christian Zickelbein Preis 2018

Hiermit schreibt der Hamburger Schachklub von 1830 e.V. den Christian Zickelbein Preis 2018 aus. Bewerbungen sind möglich bis zum 31. Mai 2018.
Ausschreibung

 

C.E.


Erfolge unserer Jugendlichen in den HET

n der Meisterklasse hatten wir wegen der bedauerlichen Überschneidung der HEM mit der DEM keine Teilnehmer.

In der Meisterkandidatenklasse hat sich auch Tzun Hong Foo mit 6 aus 8 (!) die Spielberechtigung für die Meisterklasse erspielt als Vierter hinter dem Sieger Georg Lansky (Weisse Dame) mit 7½ aus 9 sowie Roland Gehn (Union) und Dietrich Becker-Bertau (HSG/BUE) mit 6 aus 9.

Auch in der A-Klasse gelang einem unserer jungen Spieler als Viertem der Aufstieg: Roman Kurley wurde mit 5½ aus 7 punktgleich mit dem Sieger Renato Pavlovic (Bille SC) Zweiter. Auch auf den Aufstiegsplätzen 3 und 4 zwei Jugendliche: Rishi Sharma (U18, Sasel) mit 5 Punkten und Siyuan Lu (U12, SW Harburg), unser Gastmitglied, mit 4½ Punkten. Nah dran war auch Leon Kropp (U16), punktgleich auf Platz 7.

In der B-Klasse setzten sich vier Jugendliche durch. Turniersieger wurde Ayman Khalaf (U16, Königsspringer) mit 6 aus 7 vor drei Jungs aus dem Klub: Zion Malchereck (U12), Jeppe Fuhrmann (U16), beide 5, und Denzell Behrendt (U12) mit 4½ Punkten.

Angesichts der Erfolge der Jugendlichen ist die von einem Teilnehmer geäußerte Idee, besonders die Kinder nicht zu den HET zuzulassen, sie hätten ihre eigenen Turniere, nicht weiterführend.

 

Christian Zickelbein 


Eine Silbermedaille für Hamburg

Bei Deutsche Jugendeinzelmeisterschaften in Willingen mussten Luis Engel und Jakob Pajeken in der letzten Runde gegeneinander spielen. Luis gewann und wurde Zweiter in der U16, Jakob hielt den 5. Platz. Beide erspielten die herausragenden Ergebnisse der großen Hamburger Delegation. Luis teilte zwar den 1. Platz, Meister aber wurde aufgrund der besseren Buchholz-Zahl David Färber (SV Walldorf). So eine Buchholz-Entscheidung wirkt auf mich nach Luis‘ tollem Endspurt mit 3 aus 3 wie die Aberkennung eines Tores aufgrund einer fragwürdigen Abseitsentscheidung, aber sie ist natürlich regelgerecht.
Ich hoffe auf einen (auch analytischen) Bericht über die HSJB-Expedition von unseren Aktiven, Spielern und/oder Trainern, ich werde diesen Bericht nicht schreiben können. 
Update am Sonntagmorgen: Andi Albers hat meine News kritisch beurteilt. Mein Vergleich könnte den Eindruck erwecken, als gönnte ich David Färber die Meisterschaft nicht. Wenn ich, problematisch genug, meine enttäuschte Hoffnung in einer News äußere, dürfen die Glückwünsche an David Färber natürlich nicht fehlen. Sie sind genauso ehrlich wie die Glückwünsche an alle anderen Meister und nicht zuletzt auch an die DSJ zu einer großartigen Veranstaltung! Turnierseite

 

Christian Zickelbein


14. Schachwoche im Billstedt Center

Am Montag geht’s los. Georgios Souleidis hat eine schöne Vorschau auf unsere Schachwoche geschrieben, die er moderieren wird.

 

Christian Zickelbein


3. Kids-Youth-Cup-Special: Ausgebucht!

Der 3.Kids-Youth-Cup-Special im Billstedt Center ist inzwischen leider ausgebucht. Alle Spieler, die eine positive Rückmeldung auf ihre Anmeldung erhalten haben, können an den Turnieren teilnehmen.
Wir bedauern, das wir nicht allen Kindern und Jugendlichen eine Zusage geben können.
 
Olaf Ahrens

Schachwoche im Billstedt Center 28.5. bis 3.6.2018 – jetzt anmelden

Die Events jagen sich. Auf die Meisterschaftswoche in Willingen und Hamburg folgt non-stop eine unserer beliebtesten Schachwochen. Im Billstedt Center sind erfahrungsgemäß alle Turniere schnell ausgebucht. Deshalb jetzt anmelden!
Täglich gibt es freie Partien, Schachunterricht für Schulklassen, Blitzturniere oder Simultanvorstellungen gegen Großmeister. Der beliebte und sicher wieder schnell ausgebuchte Familiencup, (Sa, 2.6., ab 15 Uhr) ein Turnier für Kinder unter 12 (Zweierteams, Fr., 1.6. ab 16 Uhr), der 14. Billstedt-Center- Cup für 4er Mannschaften (Sa., 2.6. ab 10:30 Uhr) sowie der Kids-Youth-Cup (So., 3.6. ab 13 Uhr) runden das Programm ab.
Die Ausschreibung der einzelnen Turniere kann man sich hier anschauen oder in unserem Terminkalender auf dieser Website aufrufen.

 

Christian Zickelbein


Lesehinweis:

Gestern ist Olaf Ahrens 50 Jahre alt geworden. Wir gratulieren ihm herzlich und veröffentlichen noch einmal einen zwei Jahre alten Text, in dem noch fast alles stimmt. Hinzufügen müssen wir mindestens: Olaf hat auch den Auftrag "bleib' gesund!" erfüllt! 

 

Christian Zickelbein


U8-Meisterschaft in Bremen: Gut vorausgeplant

Von Olaf Ahrens erfahre ich beiläufig, dass er am Sonnabend, 9.Juni, plant, Florian Felten zur Offenen Bremer U7- und U8-Meisterschaft begleiten wird. Schon um 9:30 Uhr beginnt das Turnier. Meldeschluss ist der 25. Mai. Zeit genug also, sich an der guten Planung und am Turnier zu beteiligen. Die Ausschreibung findet Ihr hier oder in Olafs Jugend-Terminkalender auf dieser Webbsite.

 

Christian Zickelbein


HJMM: Noch ein Sieg!

Nach vier Siegen am Mittwoch ging’s am Freitag erfolgreich weiter. Afonso Rodrigues‘ HSK 8 gewann in der Jugend-Basisklasse A auswärts gegen den SKJE 3 mit 23:9 (7½:½) unerwartet hoch und mit dem zweiten Sieg die Führung in der A-Staffel übernommen.

 

Christian Zickelbein


Erfolgreicher Spieltag in den HJMM

Am Mittwoch, 16, Mai, hatten wir vier Jugendmannschaften im Einsatz! Wie bei den HMM gab es vier Wettkämpfe im Turniersaal.

In der Basisklasse B gewann Bernhard Jürgens‘ HSK 12 am schnellsten mit 18:14 (5:3) gegen den SKJE 6 und feierte den ersten Saisonsieg. – Leon Apitzsch‘ HSK 11 gewann, begünstigt durch kampflose Siege an den Brettern 1-3, sogar mit 23:6 (7½:½) gegen die Kombination SC Schachelschweine/Bergstedter SK 2 und führt nun die Tabelle an. Allerdings hat der SKJE 5 erst ein Match ausgetragen und uns dabei geschlagen, sodass die Johanniter relativ besser stehen.

Die dritte Entscheidung fiel in der Jugend-Stadtliga: Jordi Richter führte am Spitzenbrett sein Team HSK 5 zu einem überraschenden 19:13-Sieg (5½:2½) gegen den SC Königsspringer II und auf den aktuell 4. Platz: Wir haben noch zwei Chancen, vielleicht sogar um den 2. Platz spielen.

In der Jugend-Bezirksliga gelang Christian Zickelbeins HSK VII auch ohne den Teamchef im zweiten Spiel der zweite Sieg mit 21:10 (6½:1½) gegen den Bergstedter SK und steht nun relativ am besten. Allerdings sind die beiden ausstehenden Gegner fast unlösbare Aufgaben für unser Team.

4 aus 4 – ein überaus erfolgreicher Spieltag! Möglich wurde er nach einer guten Beteiligung vieler Eltern an der Planung vor allem durch unser Betreuungsteam. Mir ging’s nicht gut, und so war ich dankbar, dass Bessie und Bernhard mich nach Hause schickten. Die beiden fanden noch Unterstützung durch Marvin Machalitza und Viktor Roschke – unsere FSJler kamen nach ihren Trainingsnachmittagen in ihren Schulen zurück in den Klub -, durch unseren nächsten FSJler Leon Apitzsch, und auch Kevin Weidmann half bei den Analysen. Mit Sascha Lulukov und Elias Mandelkow engagierte sich auch schon die Trainer der nächsten Generation. Auch unsere Spieler sind zu loben: Wir hatten sogar unerwartet einige Ersatzspieler, für die Bernhard Turnierpartien mit unseren kampflos gewinnenden Spielern arrangierte, sodass alle den Nachmittag nutzen konnten. Vielen Dank, Ihr habt alles gut gemacht!

 

Christian Zickelbein


Noch mehr Jugendliche für die HET …

Für alle Kinder und Jugendlichen, die die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft verpasst haben, sind die Hamburger Jugendeinzelturniere in der Pfingstwoche in Hamburg eine sehr gute Variante! Mit dabei sind schon: Tzun Hong Foo, Valentin Genov, Roman Kurley, Bahne Fuhrmann, Leon Kropp, Luca Brandstrup und Jeppe Fuhrmann. Heute werde ich auch Zion Malchereck und Denzell Behrendt nachmelden. Wir springt noch auf den Zug in die Stadtteilschule Alter Teichweg? Bis Donnerstag, 17. Mai, könnt Ihr mich anrufen: 0171 4567 172.

 

Christian Zickelbein


.