Sie sind hier: www.HSK-Jugend.de
.

11. Bezirks-Cup Wandsbek-Süd

Unser Spietertrainer Roman Kurley führte das Gymnsium Grootmoor (11: 3 / 22 aus 28) hinter dem Charlotte-Paulsen-Gymnasium zum 2. Platz in diesem Schnellturnier. Unser erfolgreiches Team: Roman (6½/7), Rebecca Ruhmke (4/5), Jan Riegel (4 / 5), Finn Halledt (4 ½ / 6) und Demian Klothen 2 aus 3.

 

Christian Zickelbein


26. HSK Kids-Youth-Cup: Warteliste geschlossen

Der HSK Kids-Youth-Cup ist erwartungsgemäß sehr beliebt und begehrt. Wir haben bereits knapp 3 Wochen nach der Veröffentlichung der Ausschreibung soviele Anmeldungen, das wir jetzt bereits einen Anmeldestopp machen müssen, auch die Warteliste mussten wir in zwischen schließen.
Wir bedauern, das wir nicht allen Kindern und Jugendlichen eine Zusage geben können.
Der 27. HSK Kids-Youth-Cup wird aus diesem Grund auf 2 Tage aufgeteilt, um mehr Platz für Spieler zu haben. Für den 27. HSK Kids-Youth-Cup sind noch viele Plätze frei.
Auch in unserem HSK U12 DWZ-Cup im März sind noch Plätze frei.
 
Olaf Ahrens

4. HSK U12-DWZ-Cup in der 1. Woche der Frühlingsferien 2018

In der ersten Woche der Hamburger Frühlingsferien, von Montag, 5. März bis Freitag, 9. März 2018 (im Anschluss an den Ferienkurs), findet der 4. HSK-U12-DWZ-Cup statt. Bei diesem 5-rundigen Turnier wird jeden Tag eine Partie mit einer Stunde Bedenkzeit um 16:00 Uhr beginnen, es ist also auch für Turniereinsteiger, die mit etwas Zeit und Notation spielen wollen, ideal geeignet. Unterstützt wird diesen Turnier erstmalig von der Stiftung Social Business, so dass wir noch mehr Pokale und Preise ausgeben können. Christian Zickelbein wird das Turnier als Analysator begleiten. Meldet Euch gern rechtszeitig an!

Die Ausschreibung findet Ihr hier.

Die Teilnehmerliste findet sich hier.

 

Bessie Abram


Der HSJB ist ohne Vorsitzenden

Fabian Tobianski teilt mit: Tino Paulsen tritt mit sofortiger Wirkung vorzeitig von seinem Amt als 1. Vorsitzender des Hamburger Schachjugendbundes zurück. Tino bezieht Stellung dazu, warum er sein Amt bereits nach 10 Monaten aufgibt und richtet einen Appell an die Hamburger Vereine.

weiterlesen

Jugendbundesliga live aus Lehrte

4. Runde am 14.01.2018 ab 11 Uhr:

 

SK Lehrte1,5 - 4,5
Hamburger SK
WFM Schulze, Lara 0-1

GM Kollars, Dmitrij

2Hartogh, Christian 0-1Engel, Luis
3Böhm, Jana 0-1Holinka, Henning
4Stelmaszyk, Nico 0,5-0,5Engel, Robert
5Thieu, Nguyen Gia Luat 0-1Weihrauch, Jakob
6Meiwes, Thore 1-0Kotyk, Michael

 

 

06:00 Uhr: Wem es passiert ist, wird nicht verraten... Wecker falsch gestellt, aber in der Annahme zu spät zu sein schnell mit dem Taxi zum Hbf, um dort eine Stunde auf die anderen warten zu müssen.

 

08:24 Uhr: Eigentlich wollten wir jetzt losfahren, aber die Bahn verspätet sich 20 min...

 

13:15 Uhr: An Brett 1 argumentieren beide Seiten mit kleinen positionellen Vorteilen, aber besonders ins Auge fällt der etwas exponierte schwarze König auf e8. Die Situation an Brett 2 wirkt sehr angespannt. Henning opferte einen Springer für u. a. zwei Bauern und einen starken Springer auf d5. Robert, schon im Doppelturmendspiel angekommen, drückt. Jakobs Königsstellung wurde unter Läuferopfer mit ...Lxg3 aufgerissen. Kann er den Angriff abwehren? Verschachtelte Bauern an Brett 6.

 

13:40 Uhr: Henning gewinnt! Glanzpartie zum 1:0. Leider stehen wir aber an Brett 2 und 6 stark unter Druck.

 

13:55 Uhr: Thore profitiert von der Öffnung der Stellung: 1:1. Dmitrijs a-Bauer läuft: 2:1 aus HSK Sicht. Aber es wird knapp. Luis hat ne Qualle weniger, Robert einen Mehrbauern im Turmendspiel, wahrscheinlich theoretisch remis, Jakob unklar Figur gegen drei Bauern.

 

14:30 Uhr: Luis gewinnt plötzlich die Qualität zurück und steht nun mit Mehrbauer da. In Zeitnot und spannender Stellung sieht Jakobs Gegner den Verteidigungszug nicht und gibt auf. 3:1.

 

14:50 Uhr: Durch eine Umwandlungskombination erobert Luis eine Qualität.

 

15:03 Uhr: Damentausch oder Matt... Luis Gegner gibt auf. 4:1.

 

15:08 Uhr: Wie erwartet halber Schlusspunkt von Robert zum 4,5:1,5.


HJET 2018

Am 13. Januar begannen an einem neuen Spielort, der Stadtteilschule Alter Teichweg 200, die Hamburger Jugendeinzelturniere mit unverändert vielen Teilnehmern. 350 sind gemeldet, 289 waren in den ersten Runden dabei; die anderen greifen erst am zweiten Sonnabend ein, was das Reglement in den Altersklassen gestattet.Vielleicht ist es sogar möglich, dass auch noch einige Nachzügler auf den Zug zu den Endrunden in Schönhagen (ab U12 aufwärts) und Hamburg (U8 und U10) aufspringen?

Ein großes Kompliment an Fabian Tobianski, Tom Busse und ihr Team, dass sie den Andrang wieder einmal bewältigt und die Ergebnisse am späten Abend des ersten Tages schon im Netz präsentiert haben (www.hsjb.de).

Der SC Königsspringer freut sich im Facebook über seine vielen Helfer, „die für die Betreuung unserer Jugendspieler gesorgt haben und auch als Teil des Ausrichterteams das Turnier mitunterstützt haben. So bringt es Spaß!“

Vom HSK waren Sylvia und Manfred (auch als Trainer) Stejskal, Bessie Abram, Viktor Roschke, Kevin Weidmann und Marvin Machalitza als Helfer für den HSJB dabei, zudem Ole Poeck, Olaf Ahrens, Christopher Kyeck (zusätzlich für den SC Sternschanze) und viele Eltern als HSK-Trainer und Betreuer. Am ersten Tag kamen 102 Turnierteilnehmer aus dem Klub (81) und seinen Schulschachgruppen (21); zehn werden am zweiten Spieltag hinzukommen.

 

Christian Zickelbein


Neues vom Kids- und Youth-Cup

Bessie Abram, Olaf Ahrens und Christian Zickelbein haben im Auftrag des Jugendvorstandes die Ausschreibungen für die ersten beiden von vier Terminen des Jahres 2018 erstellt. 

Der 26. Kids-Youth-Cup am Sonnabend, 14. April, wird noch nach dem bisherigen Konzept ausgetragen.

Für den 27. Kids-Youth-Cup am 16. und 17. Juni gibt es Veränderungen. Das Turnier wird zweigeteilt, der Kids-Cup wird am Sonnabend, der Youth-Cup am Sonntag gespielt.

Der Kids-Cup ist nun offen für alle Grundschüler (0.-4. Klasse), auch für Kinder mit DWZ.

Der Youth-Cup ist offen für Teilnehmer ab Klasse 5 bis zur 10. Klasse, Grundschüler mit DWZ dürfen auch in diesem Turnier mitspielen.

Vor den Turnieren im zweiten Halbjahr werden wir die Erfahrungen mit den Neuerungen auswerten. Vorgesehen sind ein Termin im September mit beiden Turnieren an einem Tag und die ersten beiden Tage der Weihnachtsferien, 20.und 21. Dezember, für ein zweigeteiltes Turnier.

 

Christian Zickelbein


Jugendreise nach Scharbeutz fast komplett!

Der Anmeldeschluss für die HSK Jugendreise ist noch einmal verlängert worden: Am Freitag, 12. Januar, sollten sich alle Interessenten gemeldet haben. Es sind nur noch wenige der 60 Plätze frei!
Die Reisegesellschaft wird immer interessanter. Als Trainer ist nun auch Ole Poeck dabei. Zum ersten Mal fahren voraussichtlich auch Kinder aus einer unserer Brot-Zeit Schulen mit.

Für Rückfragen: Anrufe bei Marvin Machalitza oder Christian Zickelbein (0171 4567 172)

 

M.M. / ChZ


Reisebericht zur DVM 2017 U10 in Magdeburg

Ole Poeck hat einen Reisebericht zur Deutschen Vereinsmeisterschaft 2017 U10 in Magdeburg vom 27.- 30.12.2017 geschrieben.

Bericht

Deutscher Meister U12: HSK

2017 U12 Deutscher Meister

Dank eines sicheren 3:1-Sieges gegen den USV TU Dresden und dem gleichzeitigen 2:2 zwischen den Schachzwergen Magdeburg und dem SC Turm Lüneburg steht unser Team schon vor der letzten Runde als Deutscher Vereinsmeister U12 fest. Mit 12:0 Punkten haben sie drei Punkte Vorsprung von den Lokalmatadoren: Jakob Weihrauch, Florian von Krosigk, Da Huo, Isaac Garner, Johannes Blome und ihre Coaches Oliver Frackowiak und Christopher Kyeck. Herzliche Glückwünsche nach Magdeburg!

 

Christian Zickelbein


HSK U14: Der 5. Platz ist auch große Klasse

Nach der heftigen ½:3½-Niederlage gegen den späteren Vizemeister Reideburger SV 90 Halle mussten wir den Bronze-Rang wieder abgeben und fielen auf den 5. Platz zurück. Mitg einem Sieg aber gegen den SV Empor Berlin hätten wir uns wieder auf den Bronze-Rang schwingen können. Motiviert und kämpferisch ging unsere U14 auch ins Match; Malte: „Lennart spielt alles oder nichts.“  Michael Kotyk erreichte am Spitzenbrett ein Remis.  Malte Colpe hielt das Match lange für offen, Heiko Klaas, der aussetze, war überzeugt, wir gewinnen, Michael war pessimistisch. Lennart Grabbel schaffte dann doch nur ein Remis, und Marvin Müller verlor leider nach guten Chancen, sodass Ilja Goltser („Mesut“) mit seinem Sieg nur noch den Ausgleich schaffte. Das 2:2 reichte zur Verteidigung des 5. Platzes, unser Startplatz übrigens, aber der SV Empor Berlin behielt Bronze hinter dem Deutschen Meister SG Porz und dem Reideburger SV 90 Halle, den beiden herausragenden Mannschaften.  

 

Christian Zickelbein


Silber für die U20

Unser von Jonathan Carlstedt betreutes Team konnte nach seinem souveränen 5:1-Sieg gegen die OSG Baden-Baden sogar noch einmal auf den Titel hoffen, weil die führenden Porzer überraschend Schwierigkeiten mit TuS Coswig hatten. Doch schließlich hielt die SG Porz ein 3:3 fest, sodass bei der Vergabe des Titels die neue Zweitwertung Sonneborn-Berger den Ausschlag gab – bei Gleichstand der Mannschafts- und Brettpunkte: Beide Teams kamen auf 11:3 / 28. Wir freuen uns über Silber und gratulieren der SG Porz zur Deutschen Vereinsmeisterschaft U20 und darüber hinaus zum zweiten Titel in der DVM U14.

 

Christian Zickelbein


Der zweite Titel 2017 geht an die HSK U16

v.l.n.r: Kevin Weidmann, Äke Fuhrmann, Henning Holinka, Tzun Hong Foo, Luis Engel, Robert Engel ung Julian Grötzbach

Greifswald hat sich nicht wiederholt. Unsere U16 schlug in Walldorf die gefährlichen Freunde vom Delmenhorster SK mit 3½:½ und wird mit einem Mannschaftspunkt Vorsprung vor der SG Aufbau Elbe Magdeburg Deutscher Meister! Wenn ich richtig zählte, ist das der dritte Meistertitel für dieses Team nach der U12 (2014) und der U14 (2016) nun ohne Pause gleich der Titel in der U16. Wir sind stolz auf die Mannschaft und ihre Trainer!

 

Christian Zickelbein


Hamburger SK krönt Sieg in der DVM U12

Bereits gestern stand der HSK als Sieger in Magdeburg fest
Start-Ziel-Sieg in der Magdeburger DVM U12: Der Hamburger SK führte bereits nach sechs Runden uneinholbar das U12-Feld an. Bis auf drei Punkte waren die Startranglistenzweiten der Schachzwerge Magdeburg vor der Schlussrunde distanziert. In dieser setzte der HSK dem Titelgewinn noch die Krone auf und fegte SK Freiburg-Zähringen noch mit einem glatten 4:0 von den Brettern. Nur zwei verlorene Partien im gesamten Turnier sprechen für sich. Herzlichen Glückwunsch!
(zitiert von DSJ News)

 

Christian Zickelbein


HSK U14: Noch Chancen?

Unsere U14 gewann in der 5. Runde gegen König Plauen mit 2½:1½ - Ilja Goltser gewann beim Stand von 1½:1½ seine erste Partie zum Matchpoint. Dieser Sieg brachte uns zurück auf der 3. Platz hinter den beiden Top-Teams des Turniers, der SG Porz und dem Reideburger SV 90 Halle, die die Meisterschaft unter sich ausmachen dürften. Ausgerechnet der Reideburger SV 90 Halle war dann in der 6. Runde unser Gegner, und wir verloren fast chancenlos mit ½:3½ bei einer Remise von Lennart Grabbel. Wir mussten den Bronze-Rang wieder abgeben und fielen auf den 5. Platz zurück. Dritter ist nun der SV Empor Berlin mit dem Präsidenten des Berliner Schachverbandes Carsten Schmidt als prominentem Coach. Mit einem Sieg gegen die im Prinzip fast gleichstarke Mannschaft könnten wir, wenn sonst alles passt, wieder auf den Bronze-Rang schwingen, wenn die beiden Spitzenreiter ihr starkes Turnier streng durchspielen. Malte Colpe und Bernhard Jürgens haben keine leichte Aufgabe, das Selbstvertrauen ihrer Spieler wieder aufzubauen… Wir drücken Euch die Daumen, dass Ihr noch einmal alles geben könnt!

 

Christian Zickelbein


HSK U20 auf dem 2. Platz

Unsere U20 gewinnt in der 5. Runde endlich souverän 5:1 gegen den SK König Plauen bei zwei Remis an den Brettern 5 und 6. In den Spitzenduellen trennte sich der Spitzenreiter SK Doppelbauer Kiel vom Titelverteidiger Schachfreunde Sasbach 3:3 unentschieden, und die SG Porz schlug die OSG Baden-Baden mit 3½:2½ und übernahm wieder die Tabellenspitze. Wir verbesserten uns durch unseren Sieg um zwei Plätze auf den Bronze-Rang und erhielten den Zweiten als Gegner für die 6. Runde ...

weiterlesen

DVM: HSK U16 führt

Mit einem 3½:½ gegen die Karlsruhe Schachfreunde in der 5. Runde eroberte der HSK die Tabellenspitze zurück, nach Mannschaftspunkten gleichauf mit der SG Aufbau Elbe Magdeburg, die, wie von uns geplant,  die Schachfreunde Brakel mit 3:1  bezwungen hatte. In der 6. Runde verteidigte unser Team die Pole-Position mit einem sicheren 3:1-Sieg gegen die MS Halver-Schalksmühle und hat nun einen Mannschaftspunkt Vorsprung vor der SG Aufbau Elbe Magdeburg oder dem Delmenhorster SK, deren Match beim Stand von 2:1 für Delmenhorst noch nicht entschieden ist. Die Aufgabe in der letzten Runde wird also nicht trivial sein: Die Delmenhorster haben uns bei der NVM in Greifswald in der 6. Runde 2½:1½ geschlagen und fast unsere Qualifikation vermasselt. Aber Julian Grötzbach und Kevin Weidmann werden schon die richtige Motivation finden: Heute morgen gab’s zur Vorbereitung gegen Karlsruhe Diaz‘ Freistoß! auf Video hundertmal anzuschauen…

Up-Date: Das offene Match ging 2:2 aus, Aufbau Elbe ist also Zweiter, aber der Derlmenhorster SK morgen in der letzten Runde unser Gegner.

 

Christian Zickelbein


DVM 2017: Die U10 hat ihr Turnier beendet!

Vier Berliner Teams in den Top-Ten, aber Meister wurde der USV TU Dresden (12:2).

HSK I (10:4) verpasste in der letzten Runde mit einem 2:2 den Sprung unter die Top-Five, aber der 9.Platz ist auch ein Erfolg – bei Startplatz 12. Der SKJE (7:7) belegte als zweitbestes Hamburger Team Platz 39. HSK 2 (7:7) verbesserte sich von Startplatz 57 auf Platz 44. HSK 4 (6:8), unsere U8, verpasste wie HSK I in der letzten Runde den greifbaren Sieg, verbesserte sich aber dennoch von Startplatz 75 auf Platz 54. HSK 3 (4:10) gewann ein Match und spielte zweimal 2:2 – bei Startplatz 66 erfüllt das Team mit Platz 74 knapp die Erwartungen. Aber alle haben wichtige Erfahrungen gemacht und werden im nächsten Jahr wieder angreifen: Noch ein letztes Mal wird es eine große Meisterschaft in Magdeburg geben; ab 2019 wird nur ein Team pro Verein zugelassen, ggf. ein weiteres (reines) Mädchen-Team.

 

Christian Zickelbein


DVM 2017: 5. Runde geht an den HSK!

Unsere U20 gewinnt endlich souverän 5:1 gegen König Plauen bei zwei Remis an den Brettern 5 und 6. Two Laps to go – und wir sind Dritter hinter der SG Porz und Doppelbauer Kiel und haben noch zwei schwere Gegner vor der Brust.

Unsere U16 schlägt die Karlsruher Schachfreunde mit 3½:½ und führt wieder, da die SG Aufbau Elbe Magdeburg die Schachfreunde Brakel mit 3:1 bezwang.

Unsere U14 gewann das zweite Match des Tages gegen König Plauen mit 2½:1½ und könnte wieder auf Bronze hoffen…

Unsere U12 schlägt die SG Porz mit 3½:½ und führt weiter mit zwei Mannschaftspunkten vor den Schachzwergen Magdeburg.

Weiter gilt: Daumen drücken!

 

Christian Zickelbein


DVM U10 mit wertvollen Erfahrung und einer kleinen Hoffnung

Unsere vier Teams haben nur noch zwei Runden und treten am Freitag schon die Heimreise an. Nach 5 Runden liegt HSK I wieder auf seinem Startplatz 12, hoffentlich gelingt morgen eine Steigerung! Alle anderen Teams schlagen sich nach ihren Möglichkeiten. Wir berichten demnächst genauer aus Magdeburg.

 

Christian Zickelbein


.